Schwedenkräuter beliebtes Hausmittel

Der Schwedenbitter bekannt durch Maria Treben

Ansatzmischung Schwedenkräuter klein
Ansatzmischung Schwedenkräuter klein

Schwedenkräuter das beliebte Hausmittel, bekannt durch Maria Treben

Schwedenkräuter ist eine Kräutermischung zur Herstellung eines Kräuter-Bitters (Schwedenkräuter-Tinktur). Ein altbekanntes und sehr beliebtes Hausmittel bei allen gesundheitsbewussten Anhängern natürlicher Vitalstoffe. Die fertige Tinktur ist als Schwedenbitter bekannt. Für diesen Ansatz und ähnliche Kräutertinkturen gibt es noch eine ganze Reihe anderer Bezeichnungen, wie zum Beispiel Kronessenz, Langes Leben Elixier, Elixir amarum Hjaerneri (ad longam vitam), Universaltropfen oder auch Bitterer Schwedentropfen.

Entstehung des Namens Schwedenkräuter

Der Namen Schwedenkräuter beruht nicht auf der Tatsache, dass diese etwa aus Schweden stammen. Es liegt vielmehr daran, dass die Rezeptur landläufig einem schwedischen Arzt, Dr. Claus Samst, zugeschrieben wird. So schreibt Maria Treben in ihrem Buch „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ folgendes: „ Das Rezept der Schwedenkräuter wurde nach dem Tode des berühmten schwedischen Arztes, des Rektors der Medizin Dr. Samst, unter seinen Schriften gefunden. Dr. Samst verunglückte beim Reiten in seinem 104. Lebensjahr. Seine Eltern und Großeltern hatten ebenfalls ein patriarchalisches Alter erreicht“.

Die Quelle der Rezeptur

Da über Samst sonst nicht viel überliefert ist und kaum Informationen vorliegen, wird die Rezeptur der Schwedenkräuter auch dem schwedischen Arzt Urban Hjärne (1641-1724) zugeordnet. Über diesen liegen ausführlichere Informationen vor. So zum Beispiel, dass er Arzt des schwedischen Königshauses und Anhänger von Paracelsus war. Da wohl beide gewöhnlich benannten Quellen auf schwedische Ärzte zurückgehen, liegt der Name Schwedenkräuter nah. Tatsächlich deuten die Ursprünge auf Paracelsus hin. Ja selbst wesentlich ältere Quellen sind für Vorläufer dieser Tinktur auszumachen.

Schwedenkräuter in der heutigen Zeit

So richtig bekannt wurde diese Kräutermischung in der heutigen Zeit durch Maria Treben und Ihr Buch „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“. In diesem Buch werden die kleinen Schwedenkräuter ausführlich beschrieben und zahlreiche Anwendungsbeispiele aufgeführt. Dort ist ebenfalls der Text "Alte Handschrift" abgedruckt. Es handelt sich hierbei um eine alte Schrift, die sich mit den natürlichen Kräften dieser Kräutermischung in althergebrachter Weise befasst. Der Große Schwedenbitter wird dort nur kurz angesprochen, da Maria Traben ihre Erfahrungen im Wesentlichen mit dem kleinen Ansatz gesammelt hat. Daraus geht jedoch nicht zwangsläufig hervor, dass der kleine Ansatz besser ist. Die große Ansatzmischung erfreut sich ebenso großer Beliebtheit. Letztendlich sollte jeder für sich selbst entscheiden welche Mischung die richtige Wahl ist. Noch besser und vielleicht interessanter ist es einfach beide Kräutermixturen auszuprobieren und dann sein Urteil zu fällen.

Ansatzmischung oder fertiger Kräuterbitter

Den beliebten Kräutertrunk kann man mit einer fertigen Ansatzmischung selbst ansetzen oder als trinkfertigen Schwedenbitter kaufen. Mit beiden so können Sie ganz leicht dieses altbewährte Hausmittel nutzen und anwenden.
Es sind verschieden Mischungen um diesen Kräuterbitter anzusetzen erhältlich. Hierfür wurde kein bestimmtes Rezept oder eine genormte Zusammensetzung festgeschrieben. Jedoch sind die „Schwedenkräuter klein“ und „Schwedenkräuter groß“ traditionelle und bewährte Mischungen.
Der fertige Bitter ist im Handel in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Wie bei einem Kräuterbitter üblich, enthalten diese üblicherweise Alkohol. Dieser bekannte Schwedentrunk ist jedoch auch als Schwedenbitter ohne Alkohol erhältlich.

Weitere Produkte zur Schwedenbitter Anwendung

Aufgrund der großen Popularität dieser Kräutermischung wurden für die einfachere Schwedenbitter Anwendung weitere Fertigprodukte entwickelt. In der Körperpflege sind hier die Schwedenkräuter Pflegecreme und das Schwedenkräuter Haarwasser zu nennen.

Literatur zum Schwedentrunk

Aufgrund der Beliebtheit und Verbreitung des Kräuterbitters wird über diesen viel berichtet und geschrieben. Oft wird es so dargestellt als seien hier Heilkräuter für jedes Wehwehchen am Werk, aber es gibt auch sachliche Abhandlungen über die Anwendung. Es sind schon viele Artikel in zahlreichen Medien erschienen und im Buchhandel sind einige Informationsschriften erhältlich. Die Bekannten sind in der Rubrik Schwedenkräuterbuch aufgelistet.

Andere Namen

Da die Kräuter vielerorts bekannt sind, haben sich auch weitere Namen außer den bereits genannten für diese Kräutermischung gebildet. Zum Beispiel: Sweden Bitter, der Schwedische Bitter, Original Schweden Bitter, Schwedenkraut, Schwedentropfen, Schwedentrunk oder Alter Schwedenbitter.

In den Rubriken im Menue links sind noch weitere Informationen über die beliebte Kräutermischung nach Themenbereichen zusammengefasst.


Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.“
COL MARGIN