10 Kräuter zum Abnehmen

Essen zum Abnehmen - Welche Kräuter lassen die Pfunde schmelzen?

Essen zum Abnehmen klingt schön. Jeder weiß, dass die richtige Ernährung und gesunde Bewegung die Pfunde purzeln lassen und so das Wunschgewicht leichter erreicht werden kann.
Aber was haben Kräuter damit zu tun und welche Kräuter zum Abnehmen gibt es?

Inhaltsübersicht
  1. Abnehmen und sekundäre Pflanzenstoffe der Kräuter
  2. 10 Kräuter zum Abnehmen, die Liste
  3. Kurkuma, wie hilft die Gelbwurz?
  4. Ingwer zum Abnehmen
  5. Löwenzahn, Unkraut oder Abnehmkraut?
  6. Pfeffer ein Schlankmacher
  7. Cayennepfeffer nicht nur schärfer als Pfeffer
  8. Grüner Tee, ein Tee zum Abnehmen?
  9. Kardamom, Gewürz fürs Zielgewicht
  10. Gewürznelken eine würzende Begleitung beim Abnehmen
  11. Beifuß nicht nur für Gänsebraten
  12. Knoblauch, den Stoffwechsel ankurbeln
  13. Zusammenfassung
  14. Weiterführende Informationen zum Thema
Ingwer zum Abnehmen

Abnehmen und sekundäre Pflanzenstoffe der Kräuter

Kräuter haben oft wertvolle Inhaltsstoffe, die sie zu wahren Wunderkräutern machen. Es handelt sich dabei um die sekundären Pflanzenstoffe.
Bezüglich der Verdauung machen insbesondere die Bitterstoffe auf sich aufmerksam. Diese machen Kräuter für uns u.a. so vorteilhaft und üben gerade auf die Verdauung und den Fettstoffwechsel einen großen Einfluss aus. Selbst dem Laien sind Magen- und Kräuterbitter, wie zum Beispiel der Schwedenbitter, bekannt. Aber auch andere Inhaltsstoffe der Kräuter haben eine positive Auswirkung auf den Stoffwechsel, die Verdauung und die Gesundheit.
Nun stellt sich die Frage welche Kräuter könnten denn nun besonders hilfreich für eine schlanke Figur sein?

10 Kräuter zum Abnehmen, die Liste

Hier ist eine Liste von 10 Kräutern zum Abnehmen. Die Auswahl wurde anhand der Inhaltsstoffe der Pflanzen getroffen. Dabei wurde darauf geachtet welchen Einfluss diese auf die Verdauung, die Fettverbrennung, den Stoffwechsel usw. haben. Ein Purzeln der Pfunde soll unterstützt werden können.
Es handelt sich selbstverständlich um keine vollständige Liste. Es ist aber eine schöne Auswahl für alle, die ihr Gewicht reduzieren wollen oder ihr Idealgewicht erreichen wollen. Dabei kommen Fragen auf, wie was regt den Stoffwechsel an oder was kurbelt die Fettverbrennung an?
Eine mögliche Antwort findet sich in der nun folgenden Liste mit den 10 Kräutern zum Abnehmen.

Kurkuma, wie hilft die Gelbwurz?

Warum mit Kurkuma abnehmen unterstützen?
Gelbwurz, wie Kurkuma (Curcuma longa) auch genannt wird, regt die Gallesäureproduktion und die Lebertätigkeit an und bringt so die Fettverbrennung in Schwung. Nebenbei hilft es bei Blähungen und Magenschmerzen, welche durch Verdauungsstörungen hervorgerufen werden. Im Ayurveda, der traditionellen indischen Heilkunst, wird es bei Verdauungs- und Hautproblemen eingesetzt.
Es enthält zudem Bitterstoffe, die den Stoffwechsel anregen und das Hungergefühl dämpfen.
Schwangere sollten dieses Gewürz allerdings nur sparsam verwenden, da es eine stark austreibende Wirkung hat.

Ingwer zum Abnehmen

Schon vor tausenden Jahren wurde Ingwer (Zingiber officinale) in China und Indien als Heilpflanze verwendet. Traditionell wird er geschätzt, weil er das Immunsystem stärkt, bei Übelkeit hilft, wärmt und antientzündliche Wirkstoffe enthält.
Aber warum abnehmen mit Ingwer?
Er regt die Magensäfte und die Verdauungsenzyme an. Diese verdauungsfördernden Eigenschaften sind im Hinblick auf die schlanke Figur erfreulich.
Man kann ihn zum Würzen nutzen oder beispielsweise als Zutat für einen Salat, Suppe oder Smoothie verwenden. Ingwer-Tee trinken ist auch eine bewährte Möglichkeit ihn zu sich zu nehmen.
Während der Schwangerschaft sollte er nur in Maßen genossen werden, da er wehenfördernd sein kann.

Löwenzahn, Unkraut oder Abnehmkraut?

Mancher denkt bei Löwenzahn (Taraxacum officinale) nur an Unkraut. Er ist jedoch traditionell schon seit langem als Heilkraut bekannt. In diesem Zusammenhang sind seine Wirkung auf Galle, Leber und Nieren zu erwähnen. Gerade in einer Frühjahrskur soll er so das Ausscheiden von Wasseransammlungen fördern und das Entgiften unterstützen. Das ist die richtige Unterstützung zum Abnehmen.
Zusätzlich sind diese Eigenschaften gut für die Schönheit, da sie positive Auswirkungen auf Haut, Haare und Nägel haben.
Am besten sammelt man ihn selbst. Wem dies zu beschwerlich ist kann in unterschiedlichen Formen den Löwenzahn kaufen.
Er ist reich an Bitterstoffen sind und deren Vorteile für die Verdauung wurden schon beschrieben. Also nichts wie ran an den Löwenzahn. Das selbst Sammeln sorgt für nützliche Bewegung und der anschließend zubereitete Salat mit Löwenzahn hilft von innen.

Pfeffer ein Schlankmacher

Pfeffer (Piper nigrum) schmeckt so gepfeffert, weil er Piperin enthält. Dieses verleiht dem schwarzen Pfeffer aber nicht nur das Aroma, sondern auch den Titel eines „Schlankmachers“1).Piperin sorgt für einen Prozess, der Thermogenese heißt und Wärmebildung durch Stoffwechselprozesse bedeutet. Diese hilft dem Körper die Fettverbrennung zu beschleunigen.
Die Fettverbrennung ankurbeln bringt uns schon näher zur Wunschfigur, aber er hat noch einen weiteren kleinen Pluspunkt.
Der schwarze Pfeffer vervielfältigt auch die Aufnahme des Curcumins, wenn er mit Kurkuma zusammen verwendet wird. Also beide Gewürze kombinieren ist Trumpf.

Cayennepfeffer nicht nur schärfer als Pfeffer

Cayennepfeffer heizt stark ein, denn er ist wesentlich schärfer als Pfeffer. Hier ist es jedoch Capsaicin, das die Schärfe verleiht und er ist keine Pfefferart, wie der Name nahelegt. Es handelt sich um gemahlene Chillis und er ist demzufolge mit der Paprika (Capsicum) verwandt.
Aber er ist nicht nur schärfer als Pfeffer, er bringt auch mit dieser Schärfe Stoffwechsel und Fettverbrennung2) in Schwung. Zusätzlich zügelt Capsaicin den Appetit, wie eine Studie 3) der Maastricht University ergeben hat.
Also ran an den Speck und gepfeffert würzen.

Grüner Tee, ein Tee zum Abnehmen?

Vermag grüner Tee abnehmen zu unterstützen und ist er ein Tee zum Abnehmen? Wie beeinflusst das Trinken grünen Tees den Stoffwechsel und den Fettabbau? Diese Frage fand reges Interesse bei Wissenschaftlern und wurde eingehend untersucht. Eine wichtige Rolle spielt dabei das im grünen Tee enthaltene Polyphenol ( EGCG) 4).
Entsprechend den Studien soll der Tee helfen den Körperfettanteil, das Körpergewicht, das Bauchfett und damit den Taillenumfang zu verringern 5). Bei den Bemühungen ein paar Pfunde zu verlieren, könnte es daher eine gute Idee sein grünen Tee zu trinken oder Grüner Tee Extrakt* zu sich zu nehmen.

Kardamom, Gewürz fürs Zielgewicht

Kardamom zum Stoffwechsel ankurbeln

Kardamom (Elettaria cardamomum) ist ein äußerst altes, aber auch teureres Gewürz. Die Verdauung und den Stoffwechsel ankurbeln sind Aufgaben, die er für uns erledigen kann. Dies bringt uns einen Schritt weiter zum Zielgewicht.
Im Ayurveda, der indischen Heilkunst, hat die Pflanze eine lange Tradition. Um die Verdauung anzuregen und zu entblähen wird es dort sehr geschätzt.
In China wird empfohlen ihn beim Abnehmen zu trinken.

Gewürznelken eine würzende Begleitung beim Abnehmen

Die keimtötenden Inhaltsstoffe (Eugenol) der Gewürznelke sind hilfreich bei Verdauungsbeschwerden. Sie unterstützen die Verdauung und regen den Stoffwechsel an.
So kann ihr würziger, scharfer Geschmack beim Schmelzen der Pfunde eine Unterstützung sein. Wer will nicht geschmackvoll eine träge Verdauung auf Trab bringen?

Beifuß nicht nur für Gänsebraten

Beifuß (Artemisia vulgaris) regt die Verdauung an und enthält Bitterstoffe. Im Volksmund wird er auch Gänsekraut genannt. Denn deftige Speisen und insbesondere der Gänsebraten wurden in Großmutters Küche mit ihm gewürzt. Ein fettes Gericht war so nicht nur schmackhaft, sondern es war auch für eine bessere Verdauung gesorgt.
Allergiker (Beifußpollen) und Schwangere sollten das Kraut allerdings meiden.

Knoblauch, den Stoffwechsel ankurbeln

Viele kennen den Knoblauch (Allium sativum) als gesundes Gewürz oder vielleicht auch als Nahrungsergänzung. Was kein Wunder ist, da ihm einige wertvolle Wirkungen zugesprochen werden. Wie zum Beispiel:
Antioxidativ, freie Radikale bekämpfend, Cholesterinspiegel senkend, antibiotisch und
Antimykotisch.
Hier ist aber folgendes wichtig, er kann die Verdauung und den Stoffwechsel ankurbeln. Dies liegt an seinem Inhaltsstoff Allicin.
Knoblauch wurde weiterhin auf seine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel getestet 6). Es zeigte sich, dass Knoblauch in der Lage ist die Höchstwerte des Blutzuckerspiegels nach dem Essen abzusenken.
Dies ist für unser Ziel wichtig, da der Blutzuckerspiegel einen bedeutenden Einfluss auf die Fettverbrennung hat. Eine gute Fettverbrennung bedeutet weniger Fettpölsterchen und damit ein geringeres Gewicht.
Als Würzmittel ist er vielseitig einsetzbar und verfeinert den Geschmack von Fisch, Fleisch und Gemüse. Nicht nur ausgefallenen Gerichten verleiht er sein besonderes Aroma, sondern auch einfache Gerichte wie Knoblauchsuppe sind möglich.

Zusammenfassung

Natürlich gibt es keine Wunderkräuter deren Verzehr uns von ganz alleine abnehmen lässt. Ohne eine gesunde Ernährung und Bewegung geht es nicht. Abnehmen mit Kräutern funktioniert aber, wenn man sie als zusätzliche Unterstützung zu den nötigen Essgewohnheiten und sportlichen Aktivitäten betrachtet.
Ganz wichtig, die Kräuter und Gewürze machen unser gesundes Essen schmackhafter und abnehmen mit Genuss fällt mit Sicherheit leichter als fades Essen verzehren zu müssen. Warum also nicht die Zutaten in Form von Kräutern geschickt wählen?
Und ein paar natürliche Vitamine und Vitalstoffe aus dem Kräutergarten der Natur unterstützen und stärken zudem einen gesunden, vitalen Körper und vermitteln ein positives Lebensgefühl.

Weiterführende Informationen zum Thema

Wer Interesse an dem Thema Kräuter zum Abnehmen gefunden hat und mehr Informationen dazu wünscht sind, sollte sich auf jeden Fall die Vorstellung des Buches „Schlank mit Kräutern“ anschauen.
Wer sich gezielt zum Thema Bitterstoffe informieren will, kann sich auch das Buch „Schlank und Vital mit Bitterstoffen“* zu Gemüte führen.

Der Link
Mit Schwedenbitter abnehmen
geht auf die bekannte Kräutermischung ein.

Wer Abnehmen möchte und/oder sich mit der Frage nach dem Idealgewicht oder ähnlichem beschäftigt, kann diesen beiden Links
Body-Mass-Index berechnen
Waist-to-Hip-Ratio (WHR)
folgen und dazu mehr erfahren.

Auch interessant
Mit Schwedenbitter abnehmen

Quellen
1) https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/scharf-gegen-fett/ am 09.03.2019 abgerufen
2) Effect of capsaicin on substrate oxidation and weight maintenance after modest body-weight loss in human subjects.
3) Sensory and gastrointestinal satiety effects of capsaicin on food intake.
4) Polyphenol aus grünem Tee reduziert die Körperfettzunahme bei Mäusen
5) A Green Tea Extract High in Catechins Reduces Body Fat and Cardiovascular Risks in Humans
6) Garlic improves insulin sensitivity and associated metabolic syndromes in fructose fed rats

Nach oben zur Inhaltsübersicht

Kräuter zum Abnehmen - Welche Kräuter lassen die Pfunde schmelzen?

Sie haben Anregungen oder einen Fehler entdeckt? Bitte E-Mail an info@wunderkraeuter.de

* Affiliate-Link

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN