Gingko - Gingko biloba L.

Informationen zum Gingko Baum

Blatt des Gingkobaumes
Blatt des Gingkobaumes

Gingko

Gingko biloba L.
Familie: Ginkgoaceae - Ginkgogewächse

Andere Namen:
Elefantenohrbaum, Entenfußbaum, Fächerblattbaum, Gingkobaum, Mädchenhaarbaum, Tempelbaum.
Englisch: Ginkgo tree, Maidenhair tree
Französisch: Arbre aux mille écus, arbre aux pagodes, Arbre aux quarante écus, Arbre du ciel, Noyer du Japon

Beschreibung:
Ginkgo ist ein sehr langlebiger und extrem widerstandsfähiger Baum, der ursprünglich aus Asien stammt, aber auch schon seit Anfang des 18. Jahrhunderts in Europa wächst. Er wird 30 bis 40 Meter hoch und ist wegen seiner einzigartigen, eingekerbten Blätter in Fächerform weithin bekannt. Ginkgobäume können durchaus 1000 und mehr Jahre alt werden. Sie gelten als Symbol für ein langes Leben, für Anpassungsfähigkeit, Aktivität und Fruchtbarkeit. Das Kuratorium "Baum des Jahres" hat den Gingko sogar zum Baum des Jahrtausends erklärt!.

Verwendung:
In den hell- bis graugrünen, von einer dünnen Wachsschicht überzogenen Blättern finden sich zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe. Hierzu zählen die typischen Ginkgolide, verschiedene Flavonoide, Proanthocyanidine und zahlreiche andere Stoffe. Wegen dieser wertvollen Inhaltsstoffe wird Ginkgo gern in Teezubereitungen eingesetzt oder als Zutat in Nahrungsergänzungsmitteln und Erfrischungsgetränken verwendet. Hochdosierte Ginkgopräparate finden zudem als Arzneimittel Verwendung.

Beispiele für Produkte, welche Gingko beinhalten finden Sie unter den Produktinfos Gingko.

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN