Adenauer-Park

Alter Friedhof mit Adenauer Park und Friedenskirche St. Bernhard

Inhaltsverzeichnis
Kapelle zu unserer lieben Frau im Adenauer Park
Kapelle zu unserer lieben Frau im Adenauer Park

Seerosenteich im Adenauer Park
Seerosenteich im Adenauer Park

Konrad Adenauer Park

In der Nähe des Hauptbahnhofes Speyer an der Bahnhofstraße liegt dieses Kleinod mit einer Fläche von etwas mehr als 1,5 Hektar. Ein kleiner ruhiger Park mit viel Grün sowie schöner und teilweise exotischer Bepflanzung. Es gedeihen japanische Schnurbäume, Orangenkirschen, Schlangenfichten, Stieleichen, Silberlinden, Zimtahorn und Zürgelbäume. Parkbänke, Spielmöglichkeiten für die Kleinen und ein Seerosenteich laden zum Verweilen ein.
Beim Spazierengehen entdeckt man die “Kapelle zu unserer lieben Frau”. Dieses gotische Bauwerk wurde 1516 vollendet und war bis zur Einweihung der Dreifaltigkeitskirche die einzige lutherische Kirche Speyers. An der Außenseite wurde 1520 die Ölberggruppe aus Sandstein erstellt. Gleich daneben fallen alte Grabsteine ins Auge. Dies ist wenig verwunderlich, da der beschauliche Park ein Teil des Alten Friedhofs war und in 1958 in der heutigen Form neu geschaffen wurde.

Ölberggruppe an der Kapelle
Ölberggruppe an der Kapelle

Öffnungszeiten des Adenauer Park

Am Eingang wies beim Besuch auf die folgenden Öffnungszeiten hin:
März bis August: Mo - So 7:30 bis 21.00 Uhr
September bis November: Mo So 8:30 bis 20:00 Uhr
Dezember bis Februar an Sa/So und Feiertagen geschlossen. Ansonsten
Mo –Do 7:30 bis 15:30 Uhr
Fr 7:30 bis 12:00 Uhr

Alter Friedhof und Friedenskirche St. Bernhard

Der Alte Friedhof wird von einer Mauer umfriedet und wurde von 1502 - 1881 genutzt. Danach blieb das Areal unbeachtet bis ein Teil zum Adenauer-Park umgestaltet wurde. Der andere Teil besteht aus dem Friedhof des Domkapitels direkt bei der Friedenskirche St. Bernhard.
Friedenskirche St. Bernhard Speyer
Friedenskirche St. Bernhard Speyer

Friedhof des Speyerer Domkapitels

Auf dem Friedhof finden verstorbene Mitglieder des Speyerer Domkapitels ihre letzte Ruhestätte. Aber auch die Gräber berühmter Speyerer sind hier, wie das des Komponisten und Organisten im Speyerer Dom Eduard Rottmanner (02.09.1809 - 04.05.1843) oder das des Mathematikers und Astronomen Friedrich Magnus Schwerd (08.03.1792 – 22.04.1871).
Am 1. Juli 2017 wird der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl (03.04.1930 - 16.06.2017) hier beigesetzt.
Grabstein Eduard Rottmann
Grabstein Eduard Rottmann

Grab des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl

Auf eigenen Wunsch wurde der ehemalige Bundeskanzler Helmut Kohl am 01.07.2017 auf dem Friedhof des Domkapitels beerdigt und nicht in Ludwigshafen, wie man vielleicht vermutet hätte. Dort sind seine Eltern und seine erste Ehefrau Hannelore beerdigt.
Das Domkapitel stellt die Grabstätte auf diesem Friedhof für den Kanzler der deutschen Einheit zur Verfügung. Diese ist vom angrenzenden Adenauer Park aus zu besuchen.
Der frühere Bundeskanzler war dem Bistum Speyer und dem Dom zu Speyer stets eng verbunden. Dies veranschaulicht das Zitat „Der Dom ist Teil meines Lebens, Teil meiner Heimat“, womit er anlässlich der Gründung der „Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ seine starke Bindung zum Ausdruck brachte.
Grabstätte Helmut Kohls vor der Friedenskirche St. Bernhard wird vorbereitet
Grabstätte Helmut Kohls vor der Friedenskirche St. Bernhard wird vorbereitet

Adenauer Park und Friedenskirche St. Bernhard im Alten Friedhof Speyer

Sie haben Anregungen oder einen Fehler entdeckt? Bitte E-Mail an reise(at)wunderkraeuter.de

Folgende Inhalte könnten auch interessant sein:
Hotel und Unterkunft in Speyer
Kaiserdom Speyer
Gedächtniskirche

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN