Loreleyblick Maria Ruh

Loreleyblick Maria Ruh - ein herrlicher Ausblick auf die Loreley

Loreleyblick, vom Loreley Plateau aus gesehen
Loreleyblick, vom Loreley Plateau aus gesehen

Loreleyblick Maria Ruh in Urbar

Vom Loreleyblick Maria Ruh aus genießen Sie einen märchenhaften Blick auf die sagenhafte Loreley und die dazugehörende Rheinenge.
Ihr Blick wird dort sicherlich weiter flussabwärts schweifen und im tiefen Rheintal die sehenswerte Burg Katz und kurz darauf die Burg Maus entdecken.
Dieser Loreleyblick präsentiert sich auf eine wunderschöne Weise als ein im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal gelegener Aussichtspunkt in Urbar.
Verweilen Sie dort und tun Sie es den vielen Künstlern gleich und fangen auch Sie die einzigartige Atmosphäre dieses ruhigen und schönen Ortes auf. In vielen Werken wird die einzigartige Schönheit und Mystik dieser Landschaft gepriesen.
Sogar ein Denkmal ist hier den Vätern des Loreleyliedes gewidmet. Heinrich Heine, Friedrich Silcher und Clemens Brentano sind darauf zu sehen.
In seinem Gedicht Maria Ruh befasst sich Jürgen Kind mit dem Gegensatz der bedrohlichen Seite der verführerischen Loreley und der ruhigen Seite Maria Ruh (Heilige Maria - Schutzpatronin der Schiffer).

Blick auf den Rhein
Blick auf den Rhein

Maria Ruh


Romantisch schweift der Blick ins Weite,
doch suchst Du nach dem Rendezvous?
Der Schein trügt von der andren Seite -
Hier mahnt dich die Maria Ruh

Von drüben mit dem Reiz der Jugend
raubt dir ein Trugbild den Verstand.
Du aber stehst am Ort der Tugend,
die jedes Laster überwand.

Es sind schon viele liebestrunken,
als sie erblickten Loreley
ob der Versuchung tief gesunken,
verfielen ihrer Schwärmerei.

Auf steilster Klippe vis-à-vis
saß immer nur zum Zeitvertreib-
der Grund so mancher Havarie,
jenes sagenhafte Weib.

Die Loreley mit ihrem Charme
gar manchen schon im Geist verwirrte.
Maria nahm ihn in den Arm
und zeigte ihm, wie sehr er irrte.
Für all die nicht gehörten Rufer
gilt nach wie vor und immerzu -
Du findest nur am stillen Ufer
bei der Maria deine Ruh.

Denn wessen ungezähmte Lust
dem so verruchten Weibe galt,
den nimmt Maria sich zur Brust
und gibt der Seele wieder Halt.

Hier an des Rheines engster Stelle
ging schon so mancher Traum vorüber.
Es stehn sich an des Stromes Schnelle
die beiden Damen gegenüber.

Selbst Heinrich Heine war´s nicht klar,
als er die Loreley beschrieben -
dass sie wohl niemals Jungfrau war -
Allein die Sage ist geblieben.

Maria aber lehrt dich eines -
das gilt für jeden immerfort:
Du bist bei Urbar, links des Rheines,
zu jeder Zeit am rechten Ort!

von Jürgen Kind

Geo-Koordinaten für Ihr Navigationssystem:

N 50° 07' 52,7"
O 7° 43' 54,2"

Parken

Ein kostenloser Parkplatz befindet sich direkt vor dem Loreleyblick-Areal.

Stand 13.08.2010

Loreleyblick Maria Ruh - ein herrlicher Ausblick auf die Loreley

Urbar-Ortsgemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz

Sie haben Anregungen oder einen Fehler entdeckt? Bitte E-Mail an reise@wunderkraeuter.de

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN