Waist-to-Hip-Ratio (WHR)

Waist-to-Hip-Ratio oder Taillen-Hüft-Verhältnis (THV)

Inhaltsübersicht
  1. Was ist WHR oder auch THV?
  2. Wie berechne ich die WHR bzw. THV?
  3. WHR-Rechner - THV-Rechner
  4. Wo wird gemessen?
  5. Auswertung WHV bzw. THV

Was ist WHR oder auch THV?

Waist-to-Hip-Ratio (WHR) wird auch Taillen-Hüft-Verhältnis (THV) genannt. Beide Bezeichnungen stehen für eine einfache Methode um einen entscheidenden Anhaltspunkt für Übergewicht zu erhalten, welches Ihrer Gesundheit schaden kann. Ein weiterer Hinweis auf dem Weg zu Ihrem Idealgewicht, welcher auch Ihre Körperfettverteilung berücksichtigt. Der WHR Quotient wird ganz einfach berechnet. Die Formel hierfür ist kinderleicht.

Wie berechne ich die WHR bzw. THV?

Die WHR-Formel:
WHR = Taillenumfang : Hüftumfang

Beispiel:
Der Taillenumfang beträgt 90 cm bei einem Hüftumfang von 99 cm.

89 cm / 99 cm = 0,9 WHR

WHR-Rechner - THV-Rechner

Einfach die gemessenen Werte in den Rechner eingeben und der WHR bzw. THV wird angezeigt.


Hier können Sie Ihre eigene WHR errechnen:

Bitte geben Sie Ihren Taillenumfang in cm ein und Ihren Hüftumfang in cm ein

Wo wird gemessen?

Wie erhalte ich die zu Grunde liegenden Werte für den Taillen- und Hüftumfang?

Taillenumfang messen:
Diesen messen Sie stehend zwischen der untersten Rippe und Beckenkamm in Höhe des Bauchnabels - ohne Kleidung (in cm).

Hüftumfang messen:
Der Hüftumfang wird an der breitesten Stelle in Höhe des seitlichen Knochenhügels am Oberschenkel gemessen (in cm).

Wenn Sie nun den Wert des Taillenumfangs durch den des Hüftumfangs teilen, haben Sie Ihre WHR (Waist to hip ratio) oder auch THV (Taille-Hüft-Verhältnis) bereits ermittelt. Noch einfacher Sie geben Ihre Werte (in cm) oben ein und klicken auf berechnen. Ihre WHR wird dann errechnet und angezeigt.

Auswertung WHV bzw. THV

Was sagt der Wert des WHR oder THV aus?
Der WHR / THV ist ein wichtiger Hinweis auf Fettdepots, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen und das Risiko für Folgeerkrankungen darstellen können.

Als Frau sollten Sie einen Wert unter 0,85 haben.

Wenn Sie ein Mann sind, so sollte der Wert unter 1,0 liegen.

Liegt Ihr persönliches Ergebnis nun über den eben genannten Grenzwerten, so ist es sinnvoll sich über Ihr Gewicht und Ihre Fettverteilung Gedanken zu machen. Falls Sie zu dem Ergebnis kommen Ihren Fettpölsterchen den Kampf anzusagen, so können Ihnen Bewegung und gesunde Ernährung sicherlich helfen einen guten WHR Wert zu erzielen bzw. zu erhalten.

Das Taillen-Hüft-Verhältnis (THV oder WHR Waist-to-Hip-Ratio) hat im Vergleich zum
Body-Mass-Index (BMI) den Vorteil nicht durch die prozentuale Verteilung von Muskeln und Fett im Körper in seiner Aussage angreifbar zu sein. Beim Body-Mass-Index ist dies der Fall. Nehmen Sie als Beispiel einen Bodybuilder, der für seinen Muskelaufbau jahrelang trainiert hat. Dieser hat aufgrund seiner antrainierten schweren Muskulatur ein höheres Gewicht als eine untrainierte Person gleicher Größe. Gleichzeitig besitzt er kaum Fettmasse, die schädlich sein könnte. Der BMI ist dennoch recht hoch, da er nur das verständlicherweise hohe Gewicht nicht aber den Anteil an Fett- und Muskelmasse berücksichtigt. In solchen Ausnahmefällen, wie bei diesem extrem trainierten Sportler, ist der BMI angreifbar. Der WHR oder THV ist davon nicht betroffen.

Achten Sie auf Ihre Gesundheit und bleiben Sie schlank und gesund. Das Buch Schlank! mit der Doc-Fleck-Methode* zeigt Wege zur schlanken Figur.

Weiterführende Links:
Buchvorstellung "Schlank mit Kräutern"

Waist-to-Hip-Ratio (WHV) oder Taillen-Hüft-Verhältnis (THV)

Sie haben Anregungen oder einen Fehler entdeckt? Bitte E-Mail an info@wunderkraeuter.de

* Affiliate-Link

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN