Löwenzahn Poesie

Gedicht über den Löwenzahn

Pusteblume, die Blüte des Löwenzahn
Pusteblume, die Blüte des Löwenzahn

Der Löwenzahn und die Zukunft

Was hat der Löwenzahn mit der Zukunft zu tun? Diese Frage stellt sich beim Lesen der Überschrift. Das Gedicht „Schwebende Zukunft“ von Joachim Ringelnatz greift auf die Blüte des Löwenzahns, die „Pusteblume“, zurück um den Zusammenhang darzustellen.
Gerade wenn man Kummer hat und dieser auf der Brust liegt, sind diese Worte sehr wohltuend und hilfreich. Der Samen der Blüte schwebt mit der ihr eigenen Leichtigkeit durch die Luft und fällt dann wieder zur Erde. Dort bringt er im künftigen Jahr wieder die goldenen, fetten Löwenzahnblüten zum Vorschein.
So frei von Kummer und leicht sollten sich unsere Gedanken an die Zukunft bewegen. Denn eines ist gewiss, deren Saat wird mit ihrer Leichtigkeit wieder die Blüten in der Zukunft zum Strahlen bringen und Früchte tragen.

Das Gedicht von Ringelnatz


Schwebende Zukunft

Habt ihr einen Kummer in der Brust
Anfang August
Seht euch einmal bewusst
An, was wir als Kinder übersahn.

Da schickt der Löwenzahn
Seinen Samen fort in die Luft.
Der ist so leicht wie Duft
Und sinnreich rund umgeben
Von Faserstrahlen, zart wie Spinnenweben.

Und er reist hoch über euer Dach,
Von Winden, schon vom Hauch gepustet.
Wenn einer von euch hustet,
Wirkt das auf ihn wie Krach,
Und er entweicht.

Luftglücklich leicht.
Wird sich sanft wo in Erde betten.
Und im Nächstjahr stehn
Dort die fetten, goldigen Rosetten,
Kuhblumen, die wir als Kind übersehn.

Zartheit und Freimut lenken
Wieder später deren Samen Fahrt.
Flöge doch unser aller Zukunftsdenken
So frei aus und so zart.

Joachim Ringelnatz

Der Name des Dichters und seine Werke


Der Schriftsteller, Kabarettist und Maler Joachim Ringelnatz wurde am 07.08.1883 als Hans Gustav Bötticher in Berlin geboren (gestorben 17.11.1934). Erst 1920 gab es das Pseudonym Ringelnatz.
Wer mehr von Ringelnatz lesen möchte, wird in vielen Büchern fündig. Ein herrliches Lesebuch ist die Sammlung seiner Gedichte*, welche im Diogenes Verlag erschienen ist.

*Affiliate Link

Ich freue mich, wenn Sie diesen Beitrag weitersagen.


COL MARGIN